FANTASTIC FOUR SHOOTING CLUB

Rifle Shotgun Pistol Revolver


3 Gun Match 2019

Point Shoot

 

Gleich Anfang des Jahres musste ein 3-Gun-Match her.

Alle F4er hatten Bock darauf. Aber wenn schon, dann als Wettkampf um den alljährigen Wanderpokal (erster Platz Kanaone und letzter Platz den Dicken).

"Den möchte keiner haben"

Wieder sollten alle drei Gattungen - Büchse 40 Meter, Flinte 20 Meter und KW 10 Meter - auf 15 Ziele, aber unterschiedliche Scheiben (siehe Foto) abgegeben werden.

Jede Scheibe musste zwei verwertbare Treffer aufweisen.

Auch kamen zu Beginn Karten ins Spiel. Die Karten mussten direkt nach dem Startsignal aufgedeckt werden, dieses bestimmte wiederum mit welcher Waffe welches Ziel mit je zwei Schuss beschossen werden durfte. Vor jedem Start wurden die Karten neu gemischt und verdeckt auf dem Tisch abgelegt. Das Gedächtnis wurde zugleich mittrainiert. Fehlende Treffer und Ablauffehler wurden mit Zeitstrafen belegt. Das Ergebnis ergab sich am Ende mit Treffer durch Zeit.

Ähnlich der IPSC Wertung, nur keine Faktorbestimmung.

Alles in allem ein gelungenes Match, das allen Teilnehmern viel Spaß bereitete.

  siehe Fotos und Ergebnistabelle

 

  

 

Ergebnistabelle

 

Name Factor Platz
Oliver           2,68 1
Lutz              2,08 2
Daniel          1,88 3
Marcel     1,82 4
Michael      1,57 5
Sascha  1,48 6
Joachim  1,36 7
Volker     1,31 8
Jörg  S.      1,17 9
Jörg  B.      1,03 10
Dimitrios  1,03 11
Ludger     0,89 12
Uwe           0,82 13
Timo          0,57 14
 

 

____________________________________

 

 

 

Der Bericht!

 

3 Gun Shooting bei den FFSC

 

Fantastic Four steht in unserem Verein für die vier Waffentypen

Büchse, Flinte, Pistole und Revolver.

Die besten Voraussetzungen für die 3 Gun Disziplin im BDS.

Unsere 4 Waffentypen decken das ganze 3 Gun Spektrum somit ab.

Auch deshalb trainieren wir die Disziplin immer öfters. So wie auch beim letzten Trainingstag in Rheinberg.

Dieses mal haben wir ein kleines Wettschießen daraus gemacht.

Der beste Schütze bekommt einen kleinen Wanderpokal und der schlechteste Schütze bekommt den Dicken (ein alter schrumpliger Bowling Pin Namens Fat Bob).

Der Wanderpokal wird ab jetzt einmal im Jahr als 3 Gun Match ausgeschossen so auch der Fat Bob.

Wer den Fat Bob bekommt muss Ihn immer dann mitbringen und vorzeigen wenn ein 3 Gun schießen statt findet (auch zum Training).

Keiner wollte Fat Bob haben und so hat jeder sein bestes gegeben.

Ziel war es so viele Treffer wie möglich in der A Zone einer Klassik IPSC Scheibe zu platzieren. 30 Schuss gesamt… 30 Treffer oder Punkte maximal möglich.

Einfach auszuzählen.

10 Schuss Büchse, 10 Schuss Flinte mit Flintenlaufgeschosse (Slugs) und 10 Schuss Kurzwaffe. Das alles unter Zeitdruck.

Die Distanzen lagen zwischen 50 und 10 Meter und es wurde aus unterschiedlichen Positionen geschossen.

Bei gleicher Trefferzahl musste ein Shoot Out den besseren Schützen ermitteln.

3 Schuss Büchse 2 Schuss Flinte und 5 Schuss KW, Distanz 25 Meter das in einer kurzen Zeitvorgabe. Wer die meisten Treffer in der A Zone platziert hat das Shoot Out gewonnen.

Wie immer lag der Spaß an erster stelle und der Ehrgeiz direkt dahinter.

Im Wettkampf gibt es immer einen Sieger und wie immer einen Verlierer (der Arme).

Und den anderen Schützen viel ein Stein vom Herzen (Hauptsache nicht FAT BOB).

 

Ergebnisse:

 

1.         Marcel M.               28 Treffer     Sieger Shoot Out

2.         Jörg B.                    28 Treffer     Unterlegener Shoot Out

3.         Jörg S.                    26 Treffer

4.         Joachim H.             25 Treffer

5.         Tim T.                     22 Treffer

6.         Volker R.                20 Treffer

7.         Ludger M.              20 Treffer                                           8.        Uwe L.                    15 Treffer